~RolePlayingGames~

Ein Forum ausschließlich für RPGs und alle Themen die damit zu tun haben
 
StartseiteFAQSuchen...AnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Austausch | 
 

 Inuyasha Movies

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kratos
Magier Lv. 1
Magier Lv. 1


Anzahl der Beiträge : 232
Ort : Wendelstein
Anmeldedatum : 22.02.08

BeitragThema: Inuyasha Movies   Sa Feb 23, 2008 3:58 pm

so hier mal die ganzen Movies ^^

InuYasha – Affections Touching Across Time


Inu Yashas Vater Inu no Taishō besiegte vor 700 Jahren (200 Jahre vor der Haupthandlung von Inuyasha) den chinesischen Mottenyōkai Hyōga. Sein Sohn Menōmaru wird nun 200 Jahre später von einem Splitter des Juwels der vier Seelen wiedererweckt und sehnt sich nach Rache. Seine Handlanger Hari and Ruri legen Sango und Miroku herein, sodass Menōmaru über eine Kopie von Mirokus Windloch verfügt. Außerdem gelingt es ihnen Sangos Katze Kirara (eine Nekomata) mittels eines Banns unter ihre Kontrolle zu bringen. Durch einen ähnlichen Bann gelingt es Menōmaru Kagome dazu zu bringen Inu Yasha ermorden zu wollen.
Daraufhin erlingt Menōmaru seine volle Macht indem er sich mit seinen Vorfahren vereint, die von Inu Yashas Vater Inu no Taishō versiegelt wurden. Dadurch gelingt es ihm den Zeitfluss zu stören. Auch Kikyō bemerkt dies und stößt Kagome in den Knochenfressenden Brunnen in die Zukunft zurück, aus der sie wegen Menōmaru Einfluss auf die Zeit nicht zurückkehren kann. So ist sie von Inu Yasha getrennt. Doch aufgrund ihrer starken Verbindung zueinander gelingt es Kagome dennoch mit Inu Yasha zu reden und mithilfe der Dorfpriesterin Kaede ins Mittelalter zurück zu kehren. Zur gleichen Zeit gelingt es Sango und Miroku Hari and Ruri zu besiegen und Kirara zurückzugewinnen. Können sie gemeinsam Menōmaru besiegen?


InuYasha – The Castle Beyond the Looking Glass



Der Film beginnt damit, dass es Inu Yasha, Kagome, Sango, Miroku und Shippō gelingt, den Hanyō Naraku zu besiegen. In seinem Tod liegt kein Zweifel, da Mirokus "Kazaana" verschwunden ist und Kaguras Herz in ihren Körper zurückgekehrt ist. Daraufhin machen sich Inu Yasha und Kagome auf die Suche nach den restlichen Splittern des Juwels der vier Seelen. Miroku kehrt zu seinem Meister zurück und Sango macht sich auf die Suche nach ihren Bruder Kohaku .
Als Kagome kurzzeitig in die Gegenwart zurückkehrt erfährt sie in der Schule von der Legende von Prinzessin Kaguya. Diese war eine himmlische Jungfrau vom Mond, die von einem Bambusschneider im Wald gefunden wurde. Kaguya stellte ihren Verehrern unlösbare Aufgaben, bevor sie auf den Mond zurückkehrte.
In der Zeit nachdem Naraku besiegt war begann der Mond jede Nacht als Vollmond zu erscheinen. Mirokus Meister Mushin sieht das als schlechtes Omen und warnt Miroku vor einem Dämon, der die Welt in ewige Nacht hüllen will, was er aus dem Testament von Mirokus Großvater erfahren hat. Als Kagome aus der Gegenwart wieder zurück kommt und mit Inu Yasha und Shippō auf die Suche nach den Juwelensplittern geht, treffen sie auf Kagura und Kanna. Diese verwickeln die Freunde in einen Kampf und Kagura reißt ein Stück von Inuyashas Feuerrattenumhang ab. Als dieser die beiden erledigen will, taucht Kaguya auf und benutzt ihre Fähigkeiten um Inuyashas Angriff gegen ihn zu richten. Kagome kann verhindern, dass Inu Yasha größeren Schaden nimmt, doch Kaguya bemerkt ihre priesterlichen Kräfte und ihre Zugehörigkeit zu einer anderen Zeit.
Als Miroku mit seinem Freund und Diener, dem Dachsyōkai Hachi, zum Grab seines Großvaters Miatsu reisen um dort mehr über den Dämon in Erfahrung zu bringen, hören sie von Kaguyas Legende. Mirokus Großvater soll die Prinzessin in einen Spiegel gebannt habe, war jedoch wegen ihrer Schönheit nicht fähig sie zu töten. Ihre Robe (Hagoromo) wurde einer Familie überlassen, die diese vernichten sollte, sollte Kaguya befreit werden. Währenddessen stehlen Kagura und Kanna auch Gegenstände von Kohaku und Kikyō. Mit all den Gegenständen, die Kagura und Kanna gestohlen haben, befreien sie Kaguya aus ihrem Spiegel. Als diese ihre Hagoromo sucht stößt sie auf Inu Yashas Gruppe. Ihr gelingt es Inu Yasha zu besiegen, ihren Hagoromo an sich zu nehmen und Kagome zu entführen.
Daraufhin ziehen Inu Yasha, Miroku, Kohaku und Sango zum Schloss Kaguyas, um Kagome zu befreien und zu verhindern, dass Kaguya mittels einer Zeremonie die Zeit anhält und so die Welt in ewige Nacht zu hüllen. Es gelingt den Freunden Kagome zu befreien und Inu Yasha kann den Teil seines Umhangs zurückbekommen und so die Zeremonie verhindern.Doch dann schafft Kaguya es einen Teil von Inu Yashas dämonischer Seite zu wecken... wird Inu Yasha die Kontrolle über seinen Körper zurückgewinnen können?


InuYasha – Swords of an Honorable Ruler


Die Handlung beginnt mit einer Rückblende, 200 Jahre vor der Haupthandlung und 700 Jahre vor der Gegenwart. Inu Yashas Vater Inu no Taishō kommt nach einem Kampf gegen den Drachen Ryukotsusei schwerverletzt seiner menschlichen Geliebten Izayoi zu Hilfe, da diese von ihm schwanger ist und ihr ehemaliger Verehrer Setsuna no Takemaru sie samt ihres Sohnes töten will. Inu no Taishō gelingt es sie und ihren Sohn Inu Yasha zu retten, aber er kommt gemeinsam mit Takemaru in dem Feuer um, das bei der Schlacht im Schloss Izayois ausgebrochen ist.
Als Kagome und Inu Yasha wieder einmal in der Gegenwart sind, soll ihr Kagomes Großvater ein wichtiges Schwert im Lagerhaus des Tempels sicher versiegeln. Doch das Schwert, dessen Name Sōunga auf der Schwertscheide steht, spürt die Anwesenheit Tessaigas und entwickelt ein Eigenleben. Auch der Geist Saja, der in der Schwertscheide lebt, kann es nicht aufhalten. Es ergreift Besitz von Inu Yasha und will ihn zu maßlosem Töten verführen. Diesem gelingt es dennoch in das Mittelalter zurück zu fliehen und dort nach einem Kampf mit seinem Halbbruder Sesshōmaru das Schwert los zu werden. Es stellt sich heraus, dass Inuyashas Vater drei Schwerter besaß: Tenseiga, das Schwert des Himmels das Sesshōmaru vererbt wurde; Tessaiga, das Schwert der Menschenwelt welches Inu Yasha anvertraut wurde; und Sōunga, das Schwert der Unterwelt, das stärkste der drei, wurde für siebenhundert Jahre versiegelt. Doch dieses Siegel ist nun gebrochen und Sōunga kann nur von Inu Yasha und Sesshōmaru bzw. Tessaiga und Tensaiga gemeinsam besiegt werden. Inuyasha und Sesshōmaru wollen das Schwert aber allein besiegen.

Währenddessen gelingt es Sōunga mittels eines Onis Takemarus Grab zu finden. Es ergreift von ihm Besitz und verführt ihn Izayoi und ihre Familie zu hassen. Takemaru will sich nun an Inuyasha und Sesshōmaru rächen und Sōunga will die Welt beherrschen indem es die Tore zur Unterwelt öffnet und so alle Lebewesen in Zombies verwandelt, über die es herrschen kann. Inu Yashas Freunde, Rin und Jaken gelingt es bis zu Takemarus Schloss vorzudringen und Inu Yasha zu helfen. Er kann gemeinsam mit Sesshōmaru Takemaru besiegen, jedoch nicht Sōunga, das ein Eigenleben entwickelt. Keiner der Brüder kann Sōunga allein besiegen... werden sie ihre Kräfte vereinen um zu gewinnen?


InuYasha – Fire on the Mystic Island


Auf ihrer Suche nach den Splittern des Juwels der vier Seelen treffen Inu Yasha und seine Freunde Kagome, Sango, Kirara, Miroku und Shippō auf ein kleines Mädchen. Dieses wird von einem riesigen Monster vom Meer aus angegriffen und daraufhin von den Freunden gerettet. Es stellt sich heraus, dass das Mädchen wie Inuyasha ein Halbdämon ist und von einer geheimnisvollen Insel vor der Küste floh, die im Nebel verborgen liegt und nur alle fünfzig Jahre erscheint, Hōraijima. Auch Inu Yasha kennt das Mädchen, da er vor über 50 Jahren mit Kikyō auf der Insel war. Dort leben noch mehr Hanyōkinder, die durch ein magisches Mal auf ihrem Rücken an der Flucht gehindert werden. Auch Inu Yasha trägt von seinem Aufenthalt dort ein solches Zeichen auf dem Rücken. Dieses stammt von den vier Kriegsgöttern (Shintōshin), die die Insel beherrschen.
Daraufhin ziehen Inu Yasha und seine Freunde mit dem Mädchen zu der Insel, um die anderen Hanyō zu retten und das Zeichen auf Inu Yashas Rücken zu entfernen. Währenddessen wird auch Sesshōmaru von einem der Götter angegriffen. Auch er trägt aus früherer Zeit ein solches Mal. So mischt auch er sich in den Kampf gegen die Kriegsgötter ein. Kikyō kommt ebenso zur Insel, da sie gespürt hat, dass diese wieder erschienen ist und dem Treiben der Götter ein Ende bereiten will.
Auf der Insel müssen dann verschiedene Gefahren überwunden werden, um die Hanyō davor zu bewahren, sich weiter den Göttern opfern zu müssen. Man erfährt, dass die Insel früher von Dämonen wie Menschen bewohnt war die friedlich miteinander lebten. Um diesen Frieden zu bewahren schottete sich die Insel vom Rest der Welt ab. Doch die Kriegsgötter kamen und störten den Frieden, sodass nach und nach fast alle Bewohner der Insel geopfert wurden. Kann Inu Yasha den Frieden wiederhergestellen?

Kratos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.veoh.com/users/Iticha
 
Inuyasha Movies
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Inuyasha
» Nosaku Yakushi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~RolePlayingGames~ :: Anime / Manga Bereich :: Inuyasha-
Gehe zu: